Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Embeded

Die Arbeitsplatzkultur im Krisenbetrieb aufrechterhalten

Die drastischen und notwendigen Massnahmen zum Coronavirus bringen uns alle in eine Ausnahmesituation, die die meisten von uns so noch nie erlebt haben. Durch die starken Auswirkungen auf das Privat- und Geschäftsleben wird das gegenseitige Vertrauen zwischen Arbeitskollegen und Führungspersonen umso wichtiger, um als Organisation gemeinsam an einem Strang zu ziehen und diese Krisenzeiten gut durchzustehen.

DE Article Crosslink GPTW HO

Damit Organisationen ihren Betrieb aufrechterhalten können, müssen Mitarbeitende unterstützt und motiviert werden. Sie müssen merken – auch wenn sie remote arbeiten – dass sie und ihre Sicherheit im Zentrum stehen. Die folgenden Empfehlungen unterstützen Sie dabei, das Engagement und die Motivation Ihrer Mitarbeitenden aufrechtzuerhalten. Wir zeigen aber auch, wie Sie die Krise nutzen können, um neue Arbeitsweisen auszuprobieren und Ihren Mitarbeitenden Ihr ungebrochenes Vertrauen zu zeigen, damit sie diese ausserordentliche Situation gemeinsam meistern.

Verantwortung als Führungskraft übernehmen

Mitnichten ist die aktuelle Situation einfach – bestehende Prozesse, Abläufe, Regelungen und Abmachungen können vielfach nicht mehr umgesetzt werden. Als Führungskraft bedeutet das, Verantwortung für die aktuellen Massnahmen der Organisation zu übernehmen. Dabei geht es nicht darum, mit dem Finger auf Schuldige zu zeigen – sondern hinzustehen und das richtige zu tun. Bestehende Praktiken müssen neu gedacht werden – und dafür sollten Sie für Ihre Mitarbeitenden einstehen.

CTA fuhrungsqualitat2

Austausch und Mitsprache fördern

Das Coronavirus verunsichert die Mitarbeitenden: Geben Sie ihnen die Möglichkeit, ihre Bedenken und Ängste, aber auch Wünsche und Hoffnungen auf einer Plattform zu teilen und miteinander zu kommunizieren – und den Unsicherheiten so zu begegnen. Auch Unsicherheiten und Ängste zur Sicherheit des Arbeitsplatzes kommen bei einigen hinzu: Kommunizieren Sie offen, uneingeschränkt und transparent mit Ihren Mitarbeitenden. Zeigen Sie Fakten und Zahlen sowie die Gründe auf, warum Sie etwas entscheiden. Machen Sie ihnen klar, was Sie derzeit von ihnen erwarten – und was nicht.

DE Mood check

Mitarbeitende in Entscheidungen einbeziehen

Gerade in unsicheren Zeiten ist eine hohe Glaubwürdigkeit der Führung unerlässlich. Halten Sie also den Dialog aufrecht und treffen Sie gemeinsam mit der Belegschaft – wo immer möglich – Entscheidungen. Das gilt sowohl für kleinere als auch grössere Organisationen. Sollten gemeinsame Entscheidungen nicht möglich sein, hilft es bereits, die Mitarbeitenden in die Entscheide miteinzubeziehen – indem Sie ihre Meinungen, Erwartungen und Bedenken mit ehrlichem Interesse aufnehmen.

Wertschätzung zeigen

Wertschätzung und Anerkennung sind nach wie vor zentrale Themen. Danken Sie Ihren Mitarbeitenden für die gute Zusammenarbeit und dass sie, insbesondere während dieser aussergewöhnlichen Lage, unentbehrlich für die Wertschöpfung der Organisation sind.Heben Sie gute Ideen und Leistungen besonders hervor und loben Sie gute Leistungen. Aber auch Zeit nehmen und zuhören birgt bereits Wertschätzung.

Privatsituation der Mitarbeitenden bedenken

Ermutigen Sie Mitarbeitende, sich direkt an eine Vertrauensperson zu wenden, wenn sie besonders von den Massnahmen zum Coronavirus betroffen sind. Etablieren Sie Plattformen, auf denen sich Mitarbeitende gegenseitig Hilfe anbieten können und sich organisieren können. Seien Sie auch flexibel, was die Arbeitszeiten generell und die Meeting-Termine im Speziellen angeht. Nehmen Sie Rücksicht auf die individuelle (Betreuungs-)Situation der Teilnehmenden.

Die Krise als Chance für die Förderung von Agilität und Digitalisierungsmassnahmen

Nur durch eine gesunde Vertrauenskultur werden Ihre Organisation und Ihre Mitarbeitenden weiterhin innovativ und kreativ sein können. Denn nichts blockiert Innovation mehr als Stress. Und ohne Kreativität und Innovation können wir dieser Situation und dem notwendigen Wandel nicht begegnen.

Gerade in diesen Zeiten sind wir alle gefragt, uns diesem Wandel mutig zu stellen, und die Situation als Herausforderung zu sehen, in der neue und kreative Ideen die Existenz der Organisationen sichern können.



« Blog
+41 44 244 31 10
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC