Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT

Branche
Informations- und Telekommunikationstechnologie
Standort:
Bern
Mitarbeitende
1150
             
Ausbildungsbetrieb
Wir stellen uns vor

In unserem Kommunikationszeitalter durchdringt die Informatik immer mehr Bereiche unseres Alltags. Industrie, Handel und Verkehr, Militär, Medien und Freizeit sind abhängig von weit verzweigten und ausgeklügelten Systemen von Informatik und Telekommunikation. 

Das BIT als moderner IT-Leistungserbringer für Bundesverwaltung, Kantone, Gemeinden und weitere Organisationen, hat einen eigenen Bereich «Berufsbildung» für die Ausbildung von Lernenden. Seit 1999 bilden wir Informatiker/-innen EFZ aus. Über 170 Lernende haben bisher ihre Lehre im BIT erfolgreich abgeschlossen. Einige von ihnen arbeiten heute noch hier. Im Jahr 2012 erweiterte die Berufsbildung BIT ihr Lehrstellenangebot und bildet seither auch Mediamatiker/-innen EFZ aus. Ab 2018 wird die Berufsbildung BIT ausserdem als einer der ersten Lehrbetriebe in der Schweiz den neuen 3-jährigen Lehrberuf ICT Fachfrau/-mann EFZ ausbilden. Insgesamt absolvieren gleichzeitig jeweils rund 80 Lernende ihre Ausbildung beim BIT.

Was Mitarbeitende sagen

Als ich die Präsentation unserer Informationsveranstaltung zur Berufslehre überarbeiten durfte, habe ich verschiedene Lernende nach Statements zur Berufsbildung gefragt. Das kam dabei raus: "Unser Wohlbefinden liegt ihnen am Herzen.", "Wir Lernenden werden gefördert und unterstützt.",  "Sie bieten uns eine spannende und abwechslungsreiche Lehre.", "Der Umgang mit dem Berufsbildungs-Team ist locker und angenehm." und "Die Berufsbildung ist jederzeit für uns da." - alles Statements, denen ich mich als Lernende vollumfänglich anschliessen kann. 
Simona Augstburger
Lernende Mediamatikerin
97 %
Ich kann mich mit jeder vernünftigen Frage an die BerufsbildnerInnen wenden und erhalte eine direkte und offene Antwort.

90 %
Ich kann hier „ich selbst sein“ und brauche mich nicht zu verstellen.

89 %
Die Lernenden kommen gerne zur Arbeit.

92 %
Als neuer Lernender fühlt man sich hier willkommen.

94 %
Die BerufsbildnerInnen machen ihre Arbeit kompetent.

95 %
Die BerufsbildnerInnen erkennen an, dass bei der Arbeit auch Fehler passieren können.

Was uns ausmacht

Bei der Ausbildung unserer Lernenden stellen wir diese ins Zentrum und haben uns als Berufsbildung folgende Leitsätze auf die Fahne geschrieben:

  • Lernende sind Mitarbeitende.
  • Lernende werden zu arbeitsmarktfähigen ICT-Fachkräften ausgebildet.
  • Lernende gestalten ihren persönlichen Lehrverlauf mit.
  • Lernende arbeiten im täglichen Geschäft und in Projekten des BIT mit.

Damit die jährlich 20 Lernenden optimal in ihre Lehre starten, organisieren wir eine Einstiegswoche, bei der das gegenseitige Kennenlernen, sportliche Aktivitäten und gemeinsamer Spass im Fokus stehen. Danach absolvieren alle Lernenden ein Basislehrjahr, das sie bestmöglich auf ihre Lehrzeit im BIT vorbereitet. Die BIT-Lernenden sind dabei innerhalb ihrer Lehrberufe in der gleichen Klasse und absolvieren auch bereits alle überbetrieblichen Kurse. So können sie im 2. Lehrjahr mit einem bereits gefüllten Rucksack ins tägliche Geschäft und in die Projekte des BIT starten.

Nebst einem Notebook, einem SmartPhone und einem ansprechenden Monatslohn erhalten die Lernenden ausserdem ein Halbtaxabonnement. Dies sind gute Voraussetzungen, um in den 7 Wochen Ferien die ganze Schweiz zu entdecken.

+41 43 817 65 67
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC